RENT – Das Musical

Das Musical, das den Tony Award für „Best Musical“ und den Pulitzer-Preis für „Best Drama“ gewann, basiert auf Giacomo Puccinis Oper "La Bohème", die sich wiederum an das Buch „Les scènes de la vie de bohème“ von Henri Murger anlehnt. Es ist das letzte Werk des Komponisten und Autoren Jonathan Larson (1960–1996), der am Tag der Premiere tragischerweise an einem Aortenaneurysma starb. „RENT“ erzählt die Geschichte von mehreren jungen New Yorkern, die einen Protest gegen die Miete und den bevorstehenden Abriss ihres Hauses anstreben. Alle Charaktere weisen dabei besondere Eigenheiten auf und thematisieren soziale Missstände. Die drogenabhängige Nachtclub-Stripperin Mimi, sowie der erfolglose Rocker Roger kämpfen gegen AIDS, während das Thema der Homosexualität
durch die Beziehung des Transvestiten Angel und seines Partners Tom Collins und das ewig zankende Paar Maureen und Joanne behandelt wird. Im Vordergrund steht Toleranz, Gleichberechtigung, und die Devise des „Carpe Diem“.

 

VORGESCHICHTE & FILM


RENT läuft seit dem 29. April 1996 ununterbrochen am Broadway und ist mittlerweile in die Top-10 der am längsten non-stop laufenden Broadwaymusicals aufgestiegen. Erst 2005 wurde RENT verfilmt, Kinostart in Deutschland war am 13. April 2006. Regisseur Chris Columbus, der schon „Kevin allein zuhaus“ und die ersten beiden Harry Potter-Filme drehte, verpflichtete dafür eine Reihe von talentierten und bekannten Namen: Adam Pascal, Anthony Rapp, Rosario Dawson, Tracie Thoms oder etwa Idina Menzel. Einen besonderen Erfolg genießt auch der Soundtrack, der genreübergreifend eine Menge Hits präsentiert: die Songs variieren von Rockballaden, Technobeats, Gospels bis hin zu gewaltigen Chorpassagen. Die deutsche Fassung von RENT ist Wolfgang Adenberg zu verdanken, der den gegenwärtigen „American Way of Life“ und die Sprache der jungen New Yorker glaubwürdig und souverän ins Deutsche zu übertragen wusste.

INHALT

AKT 1

Es ist Heiligabend, doch die Bewohner eines Industrielofts an der New Yorker Lower East Side sind alles andere als in Feierlaune: Mark, ein Filmemacher und gleichzeitig der Erzähler von „RENT“ dreht eine Dokumentation über seine Freunde. Wie etwa über Roger, einen Singer/Songwriter und einen Ex-Junkie, der zum allerersten Mal seit einem Jahr seine Gitarre in die Hand nimmt um einen Song zu schreiben (Einstimmung A). Das Geld der Freunde ist knapp, sie haben nichts zu essen und auch nicht zum Beheizen der Wohnung. Zwischendurch ruft Marks Mutter an und und bedauert, dass Marks Freundin Maureen mit ihm Schluss gemacht hat (Anrufbeantworter 1). Ein anderer Freund, Tom Collins, wird auf der Straße überfallen und zusammengeschlagen. Unterdessen bekommen Mark und Roger einen Anruf von ihrem Vermieter Benny, der früher mit den beiden befreundet war und sie in dem Gebäude umsonst wohnen ließ. Jedoch nach der Heirat mit der reichen Alison Grey, verlangt Benny die Miete, die die beiden nicht zu zahlen im Stande sind (Einstimmung B). So beschließen die mittellosen Künstler gegen die Miete zu rebellieren (Miete).

Der homosexuelle Tom Collins wird auf der Straße vom Transvestiten Angel gefunden, der seine Wunden pflegt und ihn mit zu seiner Aids-Selbsthilfegruppe mitnimmt (Bist du in Ordnung?). Roger, der mittlerweile alleine ist, singt derweil über seinen Traum einen letzten Song zu schreiben, bevor er an Aids stirbt (Find ein Lied). Er bekommt Besuch von seiner Nachbarin, Mimi, die ihn um Feuer bittet. (Feuer für die Kerze). Obwohl die beiden eine Zuneigung zueinander entwickeln, zögert Roger, da er immer noch nicht den Aids-Tod seiner Ex-Freundin April verkraftet hat.

Schließlich bekommen Mark und Roger Besuch von Tom Collins, der ihnen Weihnachtsgeschenke mitbringt und seinen neuen Freund Angel vorstellt. Angel erzählt eine Geschichte, wie er ganz schnell an viel Geld gekommen ist (Zuerst für euch). Er berichtet von eine reichen Dame, die ihm 1000 Dollar versprochen hat, wenn er solange trommelt, bis der laute Nachbarshund Akita Evita, sich zu Tode bellt. Anschließend gesellt sich noch der Vermieter Benny dazu und schlägt den Freunden ein Kompromiss vor: Er erlässt ihnen die Miete, wenn sie ihre Maureen, Marks Exfreundin, dazu überreden ihren Protest gegen die bevorstehende Errichtung eines Cyber-Kunststudios in dem betroffenen Gebäude zu unterlassen (Macht mit). Die Jungs lehnen ab und stehen hinter Maureens Demonstration. Tom und Angel überreden Roger sie zur Aids-Selbsthilfegruppe zu begleiten, während sich Mark auf den Weg zur Maureens Wohnung macht, um ihr Equipment für die Show vorzubereiten. Dort trifft er auf Maureens neue Freundin Joanne, auf die er eifersüchtig ist. Nach einem Disput über Maureen, eine selbstverliebte und freizügige Diva (Tango Maureen), entdecken sie jedoch schließlich Gemeinsamkeiten und schließen Freundschaft.

Nachdem die Anlage für die Protestaktion steht, filmt Mark Roger, Collins, Angel und die anderen bei der Selbsthilfegruppe, die ihre Gedanken und Ängste im Umgang mit ihrer Aids-Krankheit austauschen (Selbsthilfegruppe). Anschließend singt Mimi über ihr Verlangen auszubrechen und im Tanz und Rausch alle Zweifel und Ängste über die Zukunft zu vergessen (Raus heut nacht). Als sie Roger mit der Idee konfrontiert, stößt er sie, aus Angst ein weiteres Mal mit einer Heroinsüchtigen zusammenzusein, von sich. Doch Mimi gibt nicht auf und versucht ihn zu überzeugen die Vergangenheit hinter sich zu lassen (Ein andermal). Aus Wut verlässt er sein Apartment und lässt Mimi alleine. Als er bei der Selbsthilfegruppe ankommt, stimmt er ein Lied über die Ängste und Unsicherheiten des Lebens ein (Werd ich?). Nach der Sitzung retten die Freunde eine Obdachlose vor aggressiven Polizisten, doch werden zum Dank lediglich als „unnützige Künstler“ beschimpft. Sie träumen davon der brutalen Realität der Großstadt zu entkommen (Santa Fe).

Collins und Angel bekennen sich schließlich zu ihrer neugefunden, homosexuellen Liebe und singen von der Heftigkeit ihrer Gefühle (Mit Liebe bedeck ich dich). Unterdessen bereitet sich Joanne auf Maureens Auftritt vor (Alles klar). Roger versöhnt sich wieder mit Mimi und überredet sie zu Maureens Show zu kommen, während Collins und Angel ihre Liebe genießen (Weihnachtsglocken läuten). Der Tag von Maureens Performance ist da, in welcher sie durch eine Metapher einer fliegenden Kuh gegen Bennys Pläne das Wohnhaus in ein Cyberarts-Studio umzuwandeln, protestiert (Flieg mit mir zum Mond). Der Protest mündet in einen Aufstand, der von der Polizei aufgelöst wird. Zur Feier des Tages begeben sich die Freunde in ein Cafe und treffen dort auf Benny. Als Benny sich gegen die wilde Lebensart der Freunde ausspricht und Maureens Protest kritisiert, rechtfertigen sie ihre Art zu leben (La Vie Boheme). Nachdem Roger und Mimi realisieren, dass sie beide HIV-infiziert sind, bekennen sie sich zu ihrer Liebe (Du musst wissen).


AKT 2

Der zweite Akt beginnt mit einem Song, der davon handelt wie man ein Jahr messen kann (Lass dein Maß die Liebe sein). Die Freunde können nicht in ihre Wohnungen gelangen, da die Tür zum Haus mit einem Vorhängeschloss verriegelt wurde; so versuchen sie am Silvesterabend in das Haus einzubrechen (Prosit Neujahr). Nachdem sie schließlich in das Haus eindringen konnten und Neujahr feiern, bekommt Mark einen Anruf von Journalistin Alexi Darling, die ihm anbietet sein Video vom Protest im Fernsehen zu veröffentlichen. Daraufhin erscheint Benny und bietet den Freunden die Miete zu erlassen, wenn Mark für ihn gute Publicity macht und ihn in seinem Video berücksichtigt.

Am Valentinstag kommt es zu weiteren Bruch in der Beziehung des streitsüchtigen Pärchens Joanne und Maureen (Lass mich oder verlass mich). Erneut stellen sich die Freunde die Frage nach der Art und Weise, in der man sein letztes Jahr auf dieser Erde misst (Lass dein Maß die Liebe sein B). Mimi ist erneut auf Heroin, versucht dieses jedoch vor Roger geheimzuhalten. Dieser glaubt jedoch, dass Mimi ihn mit Benny betrügt und verlässt sie (Wenn du nicht mehr da bist). Angel hat derweil seinen Kampf gegen Aids verloren und stirbt an der Seite von Collins. Bei seiner Beerdigung beklagen die Freunde den Verlust von Angel und erinnern sich an die Zeit mit ihm (Mit Liebe bedeck ich dich – Reprise).

Mark nimmt Alexi Darlings Angebot an und unterschreibt den Vertrag zur Veröffentlichung des Videos (Halloween). Desillusioniert kommt es zu einem Streit zwischen Roger und Mark, die beide vor der Realität Angst haben. Schließlich findet Roger seinen Song in seiner Liebe zu Mimi und Mark schließt seinen Film durch einen Nachruf an Angel ab (Das, was du hast). Roger versucht Mimi zu finden, doch sie scheint verschwunden zu sein. Plötzlich bringen Joanne und Maureen die schwache, kranke Mimi in Rogers Wohnung (Finale A). Mimi gesteht Roger ihre Liebe und Roger widmet ihr seinen Song (In dir). Anschließend wird Mimi bewusstlos, woraufhin jedermann glaubt, sie wäre tot. Doch plötzlich kommt Mimi wieder zu sich und erzählt davon, wie sie auf ein Licht zuging und Angel gesehen hätte. Die Freunde sind überglücklich und erinnern sich gegenseitig daran jeden Tag zu genießen als wäre es der letzte (Finale B). Es zählt nur das Jetzt!

 

Eine Beschreibung des vergangenen Musicals "Fame" finden Sie an dieser Stelle.